Berufsverband für Beratung, Pädagogik und Psychotherapie BVPPT – Vertretung der Counselor in Europa feiert die Gründung seiner Ländervertretung Luxemburg

Lux

Counselor –
Berater fürs Leben

Der Berufsverband für Beratung, Pädagogik und Psychotherapie (BVPPT), ursprünglich entstanden und tätig in Deutschland, hat eine Ländervertretung in Luxemburg gegründet. Mit einer Feierstunde am 12. Mai 2017 im Norden Luxemburgs wurde die fruchtbare Zusammenarbeit offiziell eingeleitet.

Berater, Pädagogen, Psychotherapeuten – sie alle finden sich unter dem Dach des Berufsverbandes BVPPT als Counselor zusammen. Counselor, das sind Menschen, die sich selbst durch intensive Selbsterfahrung mit den Fragen von Haltung, Entwicklung und Stärkung der Persönlichkeit auseinandergesetzt haben. Es sind oft Menschen, die in ihrem Beruf mit diesen Themen zu tun haben – manchmal aber auch Menschen, die aus einem ganz anderen Berufsfeld kommen, die Methoden der Humanistischen Psychologie für sich und andere entdeckt haben und diese weitergeben wollen.

 

Ein positiver Blick aufs Leben

 

Menschen wie Christel Klapper und Christophe Ludovicy: Beide graduierte Counselor – Christel beim IHP (Institut für Humanistische Psychologie), Eschweiler  als Orientierungsanalytikerin und Christophe im Institut für integrale Begegnungstherapie, Kersch als Begegnungstherapeut. Sie ist als selbständige Trainerin, Supervisorin, Coach und Organisationsberaterin tätig; er unterrichtet als selbständiger Dozent seit über 15 Jahren in Luxemburg und dem deutschsprachigen Ausland das psychobiographische Pflegemodell nach Prof. Böhm. Beiden ist das ressourcen- und lösungsorientierte Arbeiten mit ihren Klienten wichtig. „Wenn man die vielen Facetten des Counseling gelernt hat, wenn man mal Counselor ist, wird es ein Teil von uns. Es verändert den Blick auf das Leben und die Menschen. Ich will und kann meinen Kunden sagen: Du hast so viele Möglichkeiten! Ich kann sie ihre Selbstmanagement-Kräfte entdecken lassen und dabei unterstützen, dieselben zu stärken. Counselor-Sein ist eine Haltung. Egal, welchen Beruf man ausübt“, so Christel Klapper. Im Juni 2016 haben sich die Beiden entschlossen, gemeinsam die Vertretung des BVPPT in Luxemburg zu übernehmen und zu fördern.

 

Beim Treffen im malerischen Bourscheid in Luxemburg waren Counselor aus den verschiedensten Berufsgruppen anwesend. Begrüßt wurden sie von Wolfgang Röttsches, Vorstandsvorsitzender des BVPPT. Dass der BVPPT, der seit 1986 besteht, sich nun zu einem europäischen Verband entwickle, erfülle alle mit Stolz. „Es macht Laune, Kollegen zu treffen! Es geht um Gemeinschaftsgefühl, darum, Grenzen zu überschreiten.“ 

 

Ein großes Netzwerk

 

Der wissenschaftliche Vorstand des Instituts für Humanistische Psychologie  Dr. Klaus Lumma stimmte die Anwesenden dann mit seiner gelungenen Mischung aus Erzählen und live gespielter Jazz-Musik auf ihr Tun und ihre Begegnungen ein. Immer wieder griff der Psychologe und Musiker, begleitet von Dr. Frank Carpentier am Piano, zu seiner Trompete. Mit dem ersten Stück, „As Time Goes By“, begann er einen Rückblick in die Geschichte des Counselings. Dieses habe seine Wurzeln schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts, als sich die Individualpsychologie entwickelte. Später kamen noch Supervision und Organisationsentwicklung hinzu, alles wichtige Werkzeuge der Counselor.  So wie die Tatsache, dass sich die Individualpsychologie aus der reinen Heilkunde heraus weiterentwickelte – hin zu einer Ergänzung im Beratungswesen. „Resilienz“ sei heute ein Zauberwort. Das Geheimnis: „Richte den Blick auf das, was gut funktioniert, und mache davon mehr!“ 

In diesem Sinne möchten sich die Counselor in und um Luxemburg vernetzen, ergänzen, gegenseitig beraten und unterstützen. Dieses Treffen in Bourscheid war eine Art Startschuss dafür.  Mit Schwung und Motivation, ob beim gemeinsam gesungenen und getanzten „Shake The Devil Out“ oder beim Niederschreiben von Wünschen, Erwartungen und Ideen. Viele Anregungen für die gemeinsame Arbeit und die kollegiale Supervision gab auch Angela Keil vom Institut AUDE Counseling & Wirtschaftsmediation. Die seit 18 Jahren Selbstständige berichtete von regelmäßigen und strukturierten Treffen mit anderen Counselor, von fruchtbaren Reflexionen und Tipps, die man sich gegenseitig geben könne. „Meine Peergroup ist superwichtig!“, betonte Angela Keil. Welche stärkende Bedeutung die Bereitschaft zur Selbsterfahrung, zum lösungsorientierten Lernen in kritischen Lebenssituationen für Menschen haben kann, erklärte Hildtrud Wagner in ihrem sehr persönlichen Redebeitrag.  Voller Vertrauen wandte sie sich an bekannte und unbekannte Counselor-KollegInnen und endete mit dem ergreifenden Satz: „Counseling rettete mein Leben!“ 

Counselor sind also keine Einzelkämpfer. Sie sind kreative Visionäre, verbunden durch ein großes Netz aus Engagement, Erfahrung und Vertrauen.  

Herr Röttsches beschloss den Nachmittag und fasste die Veranstaltung mit den Worten: “Wir haben miteinander gesungen und getanzt, gegessen und getrunken, gelacht und geweint sowie gearbeitet und gefeiert!“ zusammen und „Die BVPPT Ländervertretung Luxemburg sei ein wichtiger Baustein im europäischen Counselor-Netzwerk!“

 

 

Kontakte: 

c.klapper@bvppt.de 

christophe@leierscheier.lu